Arbeiten mit Absturzgefahr (G 41-Untersuchung)

Diese arbeitsmedizinische Untersuchung dient nur der Überprüfung der Eignung für bestimmte Tätigkeiten. Sie unterscheidet sich grundlegend von den arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen.

Wir führen alle regelmäßigen Untersuchungen zeitnah in eigenen Räumen durch. Da evtl. eine Fahrradergometrie (Belastungs-EKG) durchgeführt wird, bitten wir Sie, sportliche Garderobe und Schuhe (Turnhose, Shirt zum Wechsel und Sportschuhe) mitzubringen. Bitte bringen Sie zur Untersuchung auch Ihre Brille oder Kontaktlinsen, ggf. Brillenpass, einen gültigen Personalausweis oder Pass und eine Sparkassen- bzw. Bankkarte ( keine Kreditkarten) mit. Sollten die Kosten vom Arbeitgeber getragen werden, so bitten wir um eine vorherige schriftliche Kostenübernahmeerklärung, soweit nichts anderes vereinbart ist.

Zurück zu Vorsorgeuntersuchungen